Sieben Mythen und Irrtümer über Probiotika 

– Wahrheit und Legende

6 Minuten zum Lesen

Der Probiotika-Markt wächst, aber damit auch die Anzahl der Irrtümer über Probiotika und ihre Vorteile. In diesem Artikel befassen wir uns mit einigen der häufigsten Irrtümer über Probiotika.

Fakten

Verschiedene probiotische Stämme haben ihre eigenen spezifischen Vorteile. Überprüfen Sie den Stamm und die tägliche Menge, die konsumiert werden sollte

1) Sind alle Probiotika gleich?


Nein
Auf dem Markt sind viele probiotische Produkte erhältlich. Sie unterscheiden sich häufig durch die darin enthaltenen probiotischen Bakterien. Probiotische Bakterien besitzen alle unterschiedliche Eigenschaften, was bedeutet, dass sie jeweils unterschiedliche und vielfältige gesundheitliche Vorteile bieten können. Der gesundheitliche Nutzen eines probiotischen Produkts ist spezifisch für den spezifischen Bakterienstamm, den es enthält, und nicht für die allgemeinere bakterielle Gattung und Art. Ein Produkt kann beispielsweise als Lactobacillus rhamnosus (Gattung und Art) bezeichnet werden, aber ob es sich bei diesem Stamm um Lactobacillus rhamnosus, LGG®, den ganz unterschiedlichen Lactobacillus rhamnosus, GR-1® oder einen beliebigen anderen Lactobacillus rhamnosus-Stamm handelt, ist nicht bekannt. 
Diese Information ist aber wichtig, weil zu den möglichen gesundheitlichen Vorteilen des Stamms Lactobacillus rhamnosus, LGG® die Unterstützung des Immunsystems gehört, während der Stamm Lactobacillus rhamnosus, GR-1® mit Vorteilen für die urogenitale Gesundheit von Frauen in Verbindung gebracht wird.
Achten Sie auf den Stamm, um den richtigen probiotischen Nutzen sicherzustellen.
Klicken Sie hier, um mehr zur Frage „Was sind Probiotika“ zu erfahren.
 

2) Sind Probiotika mit mehr Bakterien die besten?

Nicht zwangsläufig
Ein probiotisches Produkt mit mehr Bakterien muss nicht zwangsläufig wirksamer als ein Produkt mit weniger Bakterien sein. Da probiotische Bakterien unterschiedliche Eigenschaften haben, bringen einige probiotische Stämme ihren spezifischen Nutzen schon bei einer relativ geringen Anzahl von Bakterien, während bei anderen Stämmen viel mehr Bakterien konsumiert werden müssen, damit sie ihre positive Wirkung entfalten. 

Daher ist es wichtiger, ein Probiotikum zu wählen, das wissenschaftlich mit einem bestimmten gesundheitlichen Nutzen in Verbindung gebracht wurde, und diese spezifischen Bakterien in der Menge zu konsumieren, die wissenschaftlich mit dem gesundheitlichen Nutzen assoziiert wird. Das bedeutet, die Menge der zu konsumierenden probiotischen Bakterien hängt tatsächlich vom spezifischen Stamm und dem mit ihm in Verbindung gebrachten gesundheitlichen Nutzen ab.
Klicken Sie hier, um mehr über Probiotika und Atemwegsbeschwerdenlosen Stuhl oder Schreikrämpfe und Unruhe zu erfahren.

Fakten

Wählen Sie ein Probiotikum, das in qualitativ hochwertigen wissenschaftlichen Studien mit gesundheitlichen Vorteilen in Verbindung gebracht wurde.

3) Funktionieren probiotische Produkte mit mehr als einem Stamm besser?


Nicht zwangsläufig 
Einige probiotische Produkte enthalten mehrere probiotische Stämme, was aber nicht automatisch bedeutet, dass das Produkt einen größeren Nutzen hat. Bei vielen dieser Produkte fehlt der wissenschaftliche Beleg für die Wirkung der speziellen Kombination der enthaltenen Stämme. 

Das beste probiotische Produkt enthält einen bestimmten Stamm (oder eine bestimmte Kombination von Stämmen), der in Studien untersucht und mit einem spezifischen gesundheitlichen Nutzen in Verbindung gebracht wurde.
Klicken Sie hier, um mehr über Chr. Hansens probiotische Mischung UREX oder Probiotika zu erfahren, welche die Einzelstämme LGG®, BB-12®, LA-5® oder L. CASEI 431® enthalten.
 
Gesunde Familie und Probiotika

4) Enthalten alle fermentierten Lebensmittel probiotische Bakterien?


Nein
Fermentierte Lebensmittel wie Kombucha, Sauerkraut oder Tempeh werden durch einen Prozess namens Fermentation hergestellt. Dabei wandeln Bakterien (die natürlich im Lebensmittel vorhanden sind oder gezielt zugesetzt werden) das ursprüngliche Lebensmittel in eine andere Art von Lebensmittel um. Joghurt entsteht beispielsweise, wenn lebende, aktive Bakterien in die Milch gegeben werden. Oft wird ein fermentiertes Lebensmittel jedoch weiterverarbeitet, beispielsweise durch Pasteurisieren, Backen oder Filtern. Diese Verarbeitung tötet die lebenden Bakterien ab und verhindert, dass das Produkt als probiotisch eingestuft wird, da es keine lebenden Bakterien mehr enthält. 
Darüber hinaus müssen Produkte, die als probiotisch eingestuft werden sollen, nicht nur lebende Bakterien enthalten, sondern die lebenden Bakterien müssen in wissenschaftlichen Studien gesundheitliche Vorteile gezeigt haben und die Produkte müssen diese probiotischen Bakterien in den Mengen enthalten, die wissenschaftlich mit dem gesundheitlichen Nutzen in Verbindung gebracht wurden.1
 
Obwohl viele fermentierte Lebensmittel und Getränke nicht probiotisch sind, können sie dennoch nahrhaft sein und zu einer ausgewogenen Ernährung beitragen.
Klicken Sie hier, um mehr zur Frage „Was sind Probiotika“ zu erfahren.
Fakten

Denken Sie daran, dass verschiedene probiotische Stämme unterschiedliche gesundheitliche Vorteile bieten und dass diese Vorteile nicht für alle Probiotika verallgemeinert werden können. 

5) Enthält jeder Joghurt Probiotika?


Nein, nicht alle Joghurts
Joghurts können nahrhaft sein und sind manchmal eine gute Quelle probiotischer Bakterien, aber nicht alle Joghurts enthalten Probiotika. Alle Joghurts werden durch Fermentation hergestellt, bei der lebende Bakterien (d. h. Lactobacillus bulgaricus und Streptococcus thermophilus) in die Milch gegeben werden. Bei den meisten Joghurts sind diese lebenden Bakterien jedoch keine probiotischen Bakterien und damit nicht mit spezifischen gesundheitlichen Vorteilen verbunden.
Probiotischer Joghurt entsteht, wenn der Milch auch spezifische probiotische Bakterien hinzugefügt werden. Die gezielte Zugabe wissenschaftlich getesteter probiotischer Stämme in der dokumentierten Menge stellt sicher, dass der Joghurt lebende Bakterien enthält, die wissenschaftlich mit der Unterstützung eines bestimmten Gesundheitsaspekts in Verbindung gebracht wurden. Außerdem wird sichergestellt, dass genügend probiotische Bakterien hinzugefügt werden, damit am Ablaufdatum noch genügend Bakterien im Produkt am Leben sind. Dies ist von entscheidender Bedeutung, denn die Bakterien müssen leben, damit der Joghurt als probiotischer Joghurt gilt und sie ihren spezifischen gesundheitlichen Nutzen beim Verzehr entfalten können. 
 
Probiotische Bakterien, wie beispielsweise Bifidobacterium, BB-12®, Lactobacillus acidophilus, LA-5®, Lactobacillus rhamnosus, LGG® oder Lactobacillus paracasei, L. CASEI 431® können bei der Herstellung dem Joghurt zugesetzt werden, wodurch er zu einer Quelle probiotischer Bakterien wird.
Klicken Sie hier, um mehr zum Thema „Was sind Probiotika“ zu erfahren.

 

6) Können Probiotika im Zusammenhang mit medizinischen Interventionen verwendet werden?

Ja
Einige medizinische Interventionen, die von medizinischem Fachpersonal empfohlen werden, können die Gesundheit beeinträchtigen, indem sie das Gleichgewicht der Bakterien im Darm stören. Probiotische Bakterien können dabei helfen, die Ausgewogenheit der Bakterien wiederherzustellen, und so die Gesundheit unterstützen. Einige medizinische Interventionen können beispielsweise zu losem Stuhl führen, aber Untersuchungen haben ergeben, dass die Einnahme des probiotischen Stamms Lactobacillus rhamnosus, LGG® oder einer Kombination der Stämme Bifidobacterium, BB-12® und Lactobacillus acidophilus, LA-5® helfen kann, losen Stuhl zu lindern.2, 3, 4, 5 Bei der Nahrungsergänzung mit Probiotika wird allgemein empfohlen, die Probiotika einige Stunden nach der medizinischen Intervention zu konsumieren.

Wenden Sie sich für weitere Informationen an eine medizinische Fachkraft.

 

7) Sind alle probiotischen Stämme mit positiven gesundheitlichen Vorteilen verbunden? 

Ja, per Definition sind alle probiotischen Stämme mit einem spezifischen gesundheitlichen Nutzen assoziiert.
Probiotische Stämme sind Bakterienstämme, die in humanwissenschaftlichen Studien mit gesundheitlichen Vorteilen in Verbindung gebracht wurden. Dabei ist zu beachten, dass die gesundheitlichen Vorteile eines probiotischen Stamms in einem bestimmten Gesundheitsbereich nicht auf andere probiotische Stämme oder andere Gesundheitsbereiche verallgemeinert werden können. Es ist wichtig, dies bei der Auswahl eines Probiotikums zu beachten.

Lesen Sie mehr darüber, worauf Sie bei der Wahl eines Probiotikums achten sollten, oder klicken Sie hier, um etwas über die probiotischen Stämme von Chr. Hansen zu erfahren.

Wenden Sie sich an eine medizinische Fachkraft, um mehr über Probiotika und deren mögliche Unterstützung der Gesundheit zu erfahren.

 

BB-12®, LA-5®, L. CASEI 431®, LGG® GR-1® und UREX sind Warenzeichen von Chr. Hansen A/S.

Der Artikel dient Informationszwecken in Bezug auf Probiotika und soll nicht darauf hinweisen, dass eine in diesem Artikel genannte Substanz zur Diagnose, Heilung, Milderung, Behandlung oder Prävention einer Erkrankung bestimmt ist.

 
Die probiotischen Stämme von Chr. Hansen

Bei Chr. Hansen werden unsere Stämme von der Wissenschaft gestützt. Alle unsere probiotischen Stämme werden durch klinische Dokumentation unterstützt. Erfahren Sie mehr über die positiven Auswirkungen, die unsere Stämme auf verschiedene Gesundheitsbereiche haben.

Quellenangaben

  1. Hill C, et alNat Rev Gastroenterol Hepatol. 2014;11:506. (PubMed)
  2. Arvola T, et alPediatrics. 1999;104(5):e64. (PubMed)
  3. Vanderhoof JA, et al. The Journal of Pediatrics. 1999;135(5):564-8. (PubMed)
  4. Chatterjee S, et alJ Assoc Physicians India. 2013;61(10):708-12. (PubMed)
  5. de Vrese M, et al.J Dairy Res. 2011;78(4):396-403. (PubMed)

Was sind

Probiotika

Erfahren Sie mehr über Probiotika und deren Zusammenhang zu gesundheitlichen Vorteilen

Wonach Sie

suchen sollten

Hier finden Sie wichtige Tipps zur Auswahl eines hochwertigen probiotischen Produkts

Unsere Stämme

Lesen Sie mehr über einige der weltweit am häufigsten dokumentierten probiotischen Stämme und ihre vielfältigen gesundheitlichen Vorteile

Teilen mit